Die Kunst der Schnecken

In meinem Wintergarten leben Spinnen und winzige Schnecken. Auf dem Weg von Blatt zu Blatt nehmen die Schnecken oft Abkürzungen über Spinnennetze. Dort hinterlassen sie Schleimspuren, die im Sonnenlicht in leuchtenden Farben glitzern. Wie Seifenblasen entstehen die Farben durch Interferenz. Lichtwellen, die an Vorder- und Rückseite der dünnen Schicht reflektiert werden, überlagern sich. Je nach Neigung und Wellenlänge (Farbe) können sich zwei reflektierte Wellen gegenseitig aufheben oder verstärken. Die nicht gelöschten Farben werden den sichtbaren Mischfarben überlagert. Alle Bilder sind käuflich (siehe „Kaufen“)
Scroll to Top